Den eigenen Weg gehen

Mit dem gehen was ist, jeden Schritt neu. Wohin der Weg führt werden wir erst erfahren, wenn es soweit ist.

2 Kommentare
  1. Bettina Rstätter
    Bettina Rstätter sagte:

    Was für eine wundervolle Geschichte, die mir ins Gedächtnis ruft, dass Trauer auch die Freude und die Würdigung des „Gelebten“ bedeutet. Danke!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.